Culture isn’t a Costume

Marken brauchen eine starke Führung – Mitarbeiter auch. Die Unternehmenskultur fungiert daher als Bindeglied zwischen Vision und Alltag.

Unternehmen sind häufig dann erfolgreich, wenn die Mitarbeiter hinter ihnen stehen und sich mit ihnen identifizieren. Eine gute, sinnstiftende Unternehmensvision kann diese Identifikationsfläche und den notwendigen Orientierungsrahmen schaffen. Sie drückt aus, warum wir das tun, was wir heute tun. Und wo wir in fünf bis zehn Jahren stehen wollen.

Es reicht natürlich nicht, nur eine solche Vision zu formulieren – sie muss auch im Alltag gelebt und erfahrbar gemacht werden. Marke und Unternehmenskultur spielen hierbei eine wichtige Rolle: als Brückenbauer zwischen Heute und Morgen, zwischen Ist und Soll.

Die Herausforderung dabei ist: Beide können nicht einfach “gemanagt” werden, sondern brauchen strategische und charismatische Führung. Denn Kultur ist kein Kostüm, das man sich zwischen 8 und 18 Uhr überstreift, sondern “das Herz” eines Unternehmens, das maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg und die Mitarbeiterzufriedenheit hat.

Je stärker die Unternehmenskultur im Einklang mit der Idee und den Werten der Marke ist, desto höher ist die emotionale Bindung der Mitarbeiter an „ihr“ Unternehmen und „ihre“ Marke.

Gute Markenführung ist deshalb immer auch gute Mitarbeiterführung – aber niemals nur gutes “Management”.

 

Deutsche Original-Fassung (GREENKERN, 2013)